Über uns

Aus dem im Jahr 2011 gegründeten Iris-Quartett-Wien wurde 2015 ein größerer Zusammenschluss von Musikern, gemanagt von Iris Krall-Radulian. Die Musiker garantieren immer eine besondere Darbietung, ein maßgeschneidertes Programm, beste Qualität und viel Spielfreude. 
Wie uns die Praxis gelehrt hat, muss man bei der Besetzung flexibel bleiben. Einerseits weil unterschiedliche Besetzungsgrößen je nach Anlass und Musikstück gewünscht werden, andererseits weil es vorkommen kann, dass ein Ensemble Mitglied aus privaten oder anderen beruflichen Verpflichtungen nicht mitwirken kann. In der Regel ist es nicht optimal einen “fremden” Musiker ersatzweise in die Gruppe aufzunehmen. Aus diesen Gründen wurde das Ensemble vergrößert. Alle Instrumente sind mehrfach besetzt und alle Musiker spielen regelmäßig in den unterschiedlichen Besetzung miteinander. So können wir immer größtmögliche Flexibilität und natürlich Qualität bieten.
Unsere Kernformation ist die klassische Streichquartett Besetzung. In dieser haben wir jahrelange Erfahrung:
Neben regelmäßigen Auftritten in Wien und Umgebung konzertierte das Quartett u.a. 2013 im Rahmen des Festivals ORGELockenhaus (www.orgelfestival.at), im Wolkenturm in Grafenegg (www.grafenegg.com) und im Wiener Parlament. Regelmäßig wird das vielseitige Ensemble für Veranstaltungen der Rechtsanwaltskammer Wien und der Universität Wien engagiert. Wichtige musikalische Anregungen erhielten die Musiker durch Mitglieder der Wiener Philharmoniker und Professoren der Konservatorium Wien Privatuniversität und der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Die Freude an der Musik, Ausdruckswille und das Erkunden von auch selten gespielter Literatur stehen im Zentrum der musikalischen Zusammenarbeit. Das umfangreiche Repertoire reicht von Werken der Klassik und Romantik über Wiener Walzer und Bearbeitungen beliebter Pop-Songs bis hin zu eigenen Produktionen, die sich der Verbindung von Literatur (Sprecherin Monika Haslinger) und Musik widmen.
Im September wird eine Quartett Formation des Ensembles auf eine 10 Tätige China Tournee gehen.

Der Name

Wir haben unser Ensemble nach der Blume Iris benannt.

In der christlichen sowie in der griechischen Tradition wird Iris als Götterbotin verehrt. Immer steht sie in enger Verbindung mit dem Regenbogen, der die Erde mit dem Himmel verbinden und versöhnen soll, sie ist Sinnbild der Farbenvielfalt, der Hoffnung und unbändiger Energie und Kreativität!

Auch in der fernöstlichen Kunst begegnet man der Iris in ähnlicher Symbolik:

Gesegnet mit den Farben des Regenbogens und dem reinsten Weiß, kündigt die Iris als Tanzgeist den Frühsommer an. Ihre weichen, flatternden Blütenblätter erinnern das chinesische Volk an Schmetterlingsflügel, die sanft im Wind wiegen…